Seite 1/3 |< 1 2 3 >|
 
 

                       Veranstaltungen
Progr.
Januar 2017


21.01.17  
N 001
Waschbär, Ambrosia & Co – Zum Umgang mit Neobiota und ihren invasiven Vertretern
PDF-Datei

 
 
 
 

Zielgruppe: Mitglieder der Naturschutzverbände, NZH-Mitgliedsverbände, Planungs- und Gutachterbüros, Naturschutz- und andere Fachverwaltungen, Kommunen/Bauhöfe


In Zusammenarbeit mit: BUND Hessen



Stand: 29.12.16






25.01.17  
N 003
QGIS für "Anfänger": Einführung in QGIS mit erster
Datenverarbeitung und Kartengestaltung

PDF-Datei

 
 
Dieses Seminar wendet sich an GIS-Neulinge ohne GIS-Vorkenntnisse, die Grundlagen von QGIS lernen und (selbst erfasste) Daten in Karten umsetzen möchten. Übungs-PCs mit entsprechenden Übungsdaten stehen zur Verfügung.
 

Zielgruppe: Teilnehmende ohne Grundkenntnisse in GIS aus den NZH-Mitgliedsverbänden, Planungs- und Gutachterbüros, Forschungseinrichtungen, Naturschutz-, Forst- und andere Fachverwaltungen (max. 12 Personen)


In Zusammenarbeit mit: Verband Hessischer Ökolog/innen (VHÖ)



Stand: 30.12.16






25.01.17  
N 004
FÖJ-Einsatzstellentagung
 

 
 
Erfahrungsaustausch und Information über neue Entwicklungen im FÖJ
 

Zielgruppe: Betreuer/-innen auf den FÖJ-Einsatzstellen


In Zusammenarbeit mit:  



Stand: 15.12.16






28.01.17  
N 005
Biologische Vielfalt der Obstwiesen: Naturgemäßer Obstbaumschnitt
PDF-Datei

 
 
Obstbäume sind Kulturpflanzen und benötigen ein Mindestmaß an Pflege. Neben den Grundregeln der Obstbaumpflege soll das Verständnis des Wachstums der Obstbäume und ihre Reaktion auf die Schnittmaßnahme vermittelt werden. Die Fortbildung zeigt, welche Schnittmaßnahmen in Bezug auf die Obstart, Jahreszeit und Baumalter durchgeführt werden können. Außerdem werden wichtige Tipps zu Werkzeugen, Leitern und anderen Materialien gegeben. Nicht zuletzt fließen die Erfahrungen des Referenten in Bezug auf die ökologische Bedeutung der Obstwiese, die Sortenkunde und die Pflanzengesundheit in das Seminar ein.
 

Zielgruppe: Alle Interessierten


In Zusammenarbeit mit:  



Stand: 13.12.16






30.01.17 - 03.02.2017
N 006
FÖJ-Seminar 3, Gruppe G / Frankfurt
 

 
 
Die Themenschwerpunkte werden von den Teilnehmer/-innen während des Einführungsseminars festgelegt.
 

Zielgruppe: Teilnehmer/-innen am FÖJ/ÖBFD 2016/2017


In Zusammenarbeit mit:  



Stand: 19.12.16






31.01.17  
N 007
Artenhilfskonzept Braunkehlchen
 

 
 
 
 

Zielgruppe: Expertenworkshop, auf gesonderte Einladung


In Zusammenarbeit mit: Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pflalz und das Saarland



Stand: 19.12.16




Februar 2017


01.02.17  
N 008
QGIS für "Umsteiger": Einführung in QGIS - Visualisierung, Datenerfassung und Kartenerstellung
PDF-Datei

 
 
Das "Umsteiger"-Seminar wendet sich an QGIS-Interessierte, die bereits Erfahrung mit anderen GIS-Programmen gesammelt oder am Anfänger-Kurs teilgenommen haben. Schwerpunkte des Seminars siehe Programm.
 

Zielgruppe: NZH-Mitgliedsverbände, Planungs- u. Gutachterbüros, Naturschutz-, Forst- und andere Fachverwaltungen,Forschungseinrichtungen (max. 12 Personen)


In Zusammenarbeit mit: Vereinigung Hessischer Ökologen und Ökologinnen (VHÖ)



Stand: 30.12.16






02.02.17  
N 009
Biologische Vielfalt im Garten:
Nachhaltig Gärtnern durch Anbauplanung im Gemüsegarten
Grundlagen der Fruchtfolge und Mischkultur

PDF-Datei

 
 
Für alle, denen langfristige Gesundheit ihrer Obst- und Gemüse- Pflanzen und dau-erhafter Ertrag in ihrem Garten am Herzen liegen.
Mit einer durchdachten Planung ist der größte Schritt zum "Ökosystem Garten" schon getan. Hauptaugenmerk liegt bei diesem Seminar auf dem Beitrag der An-bauplanung zur Bodengesundheit und zum ökologischen Gleichgewicht im Garten. Grundlagen der Mischkultur-Praxis werden vorgestellt und auch Elemente aus der Permakultur und traditionellem Bauerngarten-Wissen werden einbezogen.
Nicht nur die Gemüsebeete selbst sollen Betrachtung finden, sondern auch ihr Um-feld im Garten, denn dort lassen sich maßgeblich die Biodiversität fördern und Nütz-linge anlocken. So lässt sich ein ökologisches Gleichgewicht im Garten herstellen. Das wirkt sich positiv auf die Ernte aus und schön ist solch ein Garten auch – ganz ohne Chemieeinsatz!
Nach einer Einführung in alle wesentlichen Aspekte der Anbauplanung gibt es die Gelegenheit für die Teilnehmer/-innen, ihren eigenen Gemüsegarten auf der Grund-lage des neu erworbenen Wissens zu planen. Einige dieser Planungen werden im Anschluss der Gruppe vorgestellt und diskutiert.

 

Zielgruppe: Alle Interessierten (max. 18 Personen)


In Zusammenarbeit mit:  



Stand: 19.12.16






04.02.17  
N 010
"Startkapital Natur" – Herausforderung für Kinder und Kindergärten
PDF-Datei

 
 
Die ganztägige Fachtagung für naturorientierte Kindergärten bietet Gelegenheit, das Potential der Natur und verschiedene Praxismöglichkeiten und Ergebnisse aus der naturorientierten Kindergartenarbeit kennen zu lernen und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.
 

Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen aus Natur- und Waldkindergärten und Kindergärten mit Naturangeboten, Erzieher/-innen, Sozialpädagogen/-innen, Mitglieder der jeweiligen Vorstände und Fördervereine, engagierte Eltern, Multiplikatoren der Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung, insbesondere aus den NZH-Mitgliedsverbänden


In Zusammenarbeit mit: ---



Stand: 12.01.17






06.02.17 - 10.02.2017
N 011
FÖJ-Seminar 3, Gruppe Süd / Frankfurt
 

 
 
Die Themenschwerpunkte werden von den Teilnehmer/-innen während des Einführungsseminars festgelegt.
 

Zielgruppe: Teilnehmer/-innen am FÖJ 2016/2017


In Zusammenarbeit mit: ---



Stand: 19.12.16






07.02.17  
N 012
Artenhilfskonzept Wachtelkönig
 

 
 
 
 

Zielgruppe: Expertenworkshop, auf gesonderte Einladung


In Zusammenarbeit mit: Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pflalz und das Saarland



Stand: 19.12.16






11.02.17  
N 013
Klimaschutz schmeckt – nachhaltig essen: Infos und Tipps für die pädagogische (Freizeiten-)Praxis
PDF-Datei

 
 
Hintergrundinfos und praktische Tipps zu den Möglichkeiten, wie Zusammenhänge von Essen und Klima in der pädagogischen und gelebten Praxis von Freizeiten behandelt werden können.
 

Zielgruppe: Alle, die Freizeiten, Zeltlager oder Koch-AGs o.ä. organisieren: Multiplikator/-innen der Umweltbildung / Bildung für nachhaltige Entwicklung, Gruppenleiter-/Teamer/-innen, Koch- und Einkaufteams aus Naturschutz- und Sportvereinen, kirchlichen u. kommunalen Einrichtungen, Schullandheimen; Lehrkräfte, weitere Interessierte


In Zusammenarbeit mit: BUNDJugend, NAJU, Naturfreundejugend, Waldjugend, Wanderjugend



Stand: 02.01.17






15.02.17  
N 014
Natura 2000 in Hessen -
Fortbildung für Maßnahmenplaner/-innen

 

 
 
 
 

Zielgruppe: Maßnahmenplaner/-innen für hessische Natura 2000-Gebiete aus den Ämtern für den ländlichen Raum und von Hessen-Forst, ONB, Vogelschutzwarte


In Zusammenarbeit mit:  



Stand: 19.12.16






17.02.17  
N 015
Workshop Gartenplanung - Biologische Vielfalt ist planbar.
PDF-Datei

 
 
Der Workshop beginnt mit den Grundlagen zum Naturgarten, geeigneten Baustoffen und Pflegeinformationen. Sie erfahren einiges über Wildpflanzen mit ökologischen und ästhetischen Werten. Die Natur bietet alles, was ein Garten braucht.
 

Zielgruppe: Interessierte Öffentlichkeit


In Zusammenarbeit mit:  



Stand: 16.01.17






18.02.17  
N 016
Biologische Vielfalt der Obstwiesen: Naturgemäßer Obstbaumschnitt
PDF-Datei

ausgebucht
 
Obstbäume sind Kulturpflanzen und benötigen ein Mindestmaß an Pflege. Neben den Grundregeln der Obstbaumpflege, soll das Verständnis des Wachstums der Obstbäume und ihre Reaktion auf die Schnittmaßnahme vermittelt werden. Die Fortbildung zeigt, welche Schnittmaßnahmen in Bezug auf die Obstart, Jahreszeit und Baumalter durchgeführt werden können. Außerdem werden wichtige Tipps zu Werkzeugen, Leitern und anderen Materialien gegeben. Nicht zuletzt fließen die Erfahrungen des Referenten in Bezug auf die ökologische Bedeutung der Obstwiese, die Sortenkunde und die Pflanzengesundheit in das Seminar ein.
 

Zielgruppe: Alle Interessierten


In Zusammenarbeit mit:  



Stand: 16.01.17






20.02.17 - 24.02.2017
N 019
FÖJ-Seminar 3, Gruppe Nord / Frankfurt
 

 
 
Die Themenschwerpunkte werden von den Teilnehmer/-innen während des Einführungsseminars festgelegt.
 

Zielgruppe: Teilnehmer/-innen am FÖJ 2016/2017


In Zusammenarbeit mit: ---



Stand: 19.12.16






21.02.17  
N 020
QGIS für Fortgeschrittene - 1: Datenanalyse und erweiterte Darstellungstechniken bei QGIS
PDF-Datei

 
 
Analyse und Bearbeitung von Attributdaten, räumliche Abfragen, Werkzeuge zur Geodatenverarbeitung, Tabellenauswertung
 

Zielgruppe: Interessierte mit Kenntnissen in GIS (durch Erfahrung mit anderen GIS-Programmen oder aus dem Umsteiger-Kurs) aus den NZH-Mitgliedsverbänden, insbes. VHÖ, sowie Planungs-/Gutachterbüros, Naturschutz-, Forst- und anderen Fachverwaltungen, Forschungseinrichtungen (max. 12 Personen)


In Zusammenarbeit mit: Vereinigung Hessischer Ökologen und Ökologinnen (VHÖ)



Stand: 30.12.16






22.02.17  
N 021
Naturgemäßer Obstbaumschnitt für Kommunen
PDF-Datei

 
 
Obstbäume sind Kulturpflanzen und benötigen ein Mindestmaß an Pflege. Neben den Grundregeln der Obstbaumpflege soll das Verständnis des Wachstums der Obstbäume und ihre Reaktion auf die Schnittmaßnahme vermittelt werden. Die Fortbildung zeigt, welche Schnittmaßnahmen in Bezug auf die Obstart, Jahreszeit und Baumalter durchgeführt werden können. Außerdem werden wichtige Tipps zu Werkzeugen, Leitern und anderen Materialien gegeben. Nicht zuletzt fließen die Erfahrungen des Referenten in Bezug auf die ökologische Bedeutung der Obstwiese, die Sortenkunde und die Pflanzengesundheit in das Seminar ein.
 

Zielgruppe: Kommunale Bedienstete


In Zusammenarbeit mit:  



Stand: 22.12.16






22.02.17  
N 022
QGIS für Fortgeschrittene – 2: Geodatenverarbeitung mit QGIS und GRASS
PDF-Datei

 
 
Schwerpunkte des Kurses sind der Umgang mit den Verarbeitungs-Werkzeugen, die Automatisierung von Prozessen über den Modellbuilder, Rasterdatenverarbeitung sowie Konvertierung und Umprojizieren ganzer Datenbestände.
 

Zielgruppe: Interessierte mit Kenntnissen in GIS (durch Erfahrung mit anderen GIS-Programmen oder aus dem Fortgeschrittenen-Kurs) aus den NZH-Mitgliedsverbänden sowie Planungs-/Gutachterbüros, Naturschutz-, Forst- und anderen Fachverwaltungen, Forschungseinrichtungen (max. 12 Pers.)


In Zusammenarbeit mit: Vereinigung Hessischer Ökologen und Ökologinnen (VHÖ)



Stand: 30.12.16






27.02.17 - 03.03.2017
N 023
FÖJ-Seminar 3, Gruppe Mitte / Frankfurt
 

 
 
Die Themenschwerpunkte werden von den Teilnehmer/-innen während des Einführungsseminars festgelegt.
 

Zielgruppe: Teilnehmer/-innen am FÖJ 2016/2017


In Zusammenarbeit mit: ---



Stand: 19.12.16




März 2017


01.03.17  
N 025
Biologische Vielfalt wahrnehmen, wertschätzen, schützen:
Lernort Obstwiese - Beobachtungen und Pflegemaßnahmen im Frühjahr

PDF-Datei

 
 
Erfreulich viele Schulen und Jugendgruppen interessieren sich für Obstwiesen und möchten einen Beitrag zum Erhalt und Weiterentwicklung dieser wertvollen Lebensräume leisten. Die Obstwiese ist ein idealer Lernort, um biologische Vielfalt erlebbar zu machen.
Die Fortbildung zeigt, welche Beobachtungen, Pflegemaßnahmen und wie der Obstbaumschnitt im Frühjahr mit Jugendlichen durchgeführt werden können und auf was dabei besonders geachtet werden muss.

 

Zielgruppe: Lehrkräfte, Umweltbildner/-innen, Jugendgruppenleiter/-innen und weitere Interessierte (max. 18 TN)


In Zusammenarbeit mit:  



Stand: 21.12.16






02.03.17  
N 156
Plastik vom Acker - Biokunststoffe
Lehrerfortbildung zum Experimentier- und Lernkoffer Biokunststoffe

PDF-Datei

 
 
Unser Leben ist ohne Kunststoffe kaum noch vorstellbar. Die Fortbildung beleuchtet kritisch unsere Plastikwelt: von knappen Rohstoffen über Recycling und Entsorgung bis zu den damit verbundenen Umweltproblemen. Sie lernen die Vielfalt der Biokunststoffe kennen und können selbst experimentieren. Wir analysieren die unterschiedlichen Eigenschaften und Einsatzgebiete der Biokunststoffe und ihr Potential vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit. Das Workshopkonzept ist differenziert nach Klassenstufen 3-5 und 6-11.
 

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulstuffen, weitere Interessierte


In Zusammenarbeit mit: Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen LLH - Kompetenzzentrum HessenRohstoffe HERO



Stand: 04.01.17






04.03.17  
N 026
FLAGH-Treffen MGV
 

 
 
Jahreshauptversammlung der Faunistischen Landesarbeitsgemeinschaft Hessen (FLAGH)
 

Zielgruppe: Vorstandsmitglieder und Mitglieder der FLAGH


In Zusammenarbeit mit: Faunistische Landesarbeitsgemeinschaft Hessen



Stand: 20.12.16






09.03.17  
N 029
Vögel für Kids
 

 
 
Vögel sind besonders gut geeignet, um Kinder an die Natur heranzuführen. Sie sind meist tagaktiv, leben sogar in direkter Nähe zum Menschen und lassen sich fast überall beobachten. Der Vogelgesang, eine zufällig am Boden entdeckte Feder oder die Fähigkeit der meisten Vögel, zu fliegen, wecken die Neugier vieler Kinder.
Dieses Seminar soll dazu anregen, Kinder auf eine Entdeckungsreise in die faszinierende Welt der Vögel zu führen. Auch wenn Vögel uns vielleicht auf den ersten Blick sehr vertraut erscheinen, ihre Lebensweise - vom Ei bis zum Flug in den Süden – steckt dennoch voller Überraschungen, die es zu entdecken gilt. Mit zahlreichen Aktionen und Spielideen können Kinder spielerisch unsere gefiederten Nachbarn verstehen lernen.

 

Zielgruppe: Multiplikatoren/-innen der Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung für den Vor- und Grundschulbereich wie z.B. Gruppenleiter/-innen aus den NZH-Mitgliedsverbänden, Erzieher/-innen, Lehrkräfte und sonstige Interessierte


In Zusammenarbeit mit: ---



Stand: 05.01.17






16.03.17  
N 031
Natur- und Artenschutz im Hessischen Programm für Agrarumwelt- und Landschaftspflegemaßnahmen (HALM)
 

 
 
 
 

Zielgruppe: Natura 2000-MaßnahmenplanerInnen; Fachdienste Landwirtschaft der Kreise und mit der Bewirtschaftungsplanung betraute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der hessischen Landesverwaltung, Naturschutzbehörden


In Zusammenarbeit mit:  



Stand: 19.12.16




Seite 1/3 |< 1 2 3 >|