Naturschutz-Akademie Hessen

Einblicke in die Permakultur


Über 40 Teilnehmer erhielten in der NAH einen ersten Einblick in die ethischen Hintergründe und die Gestaltungsprinzipien der Permakultur.
Das ist eine Methode, zukunftsfähige Lebensräume zu gestalten, die die Bedürfnisse von Mensch und Natur erfüllen. Sie vereint traditionelles Wissen und Erkenntnisse der Ökosystem- und Agrarforschung.

Seit fast 50 Jahren gibt es nun schon die Idee der Permakultur. Auch in Deutschland existiert eine ganze Reihe von Institutionen, Vereinen und Projekten, welche sie praktisch umsetzen und weiterentwickeln. Dort kann man sich informieren oder am besten Teil eines größeren Netzwerks werden. Als erster Anlaufpunkt ist die Homepage des Permakultur Instituts e. V. in Freising zu nennen: www.permakultur.de .
Wie geht es weiter mit diesem Thema? Dazu stellt sich zuerst die Frage: "Wie kann eigentlich ein Lebensstil aussehen, der im Hinblick auf Ressourcenverbrauch und Nachhaltigkeit im Einklang mit der Natur steht? Muss ich dann nicht eine Menge aufgeben?" Dazu schreibt Graham Bell in seinem Buch "Permakultur praktisch": "… in der Tat wird von Ihnen verlangt, dass Sie Ihren persönlichen Konsum einschränken. Während einerseits von Ihnen gefordert wird, weniger aufwändig zu leben, stellt die Permakultur Ihnen andererseits Arbeitsweisen und Methoden vor, die Spaß machen und von dauerhafter Natur sind. Wenn die Umstellung schmerzhaft ist, wurde Ihr Leben dadurch nicht bereichert und die Herangehensweise muss neu überdacht werden. Schließlich sollen Sie mehr dazugewinnen, als Sie verlieren."
Zur Anschauung und als möglicher Einstieg ins Thema laden wir Sie gerne in unseren Bauerngarten auf dem Gelände der NAH ein. Er wird seit einigen Jahren unter Einbindung der Permakulturprinzipien bewirtschaftet. Auch stehen wir Ihnen für weitere Fragen und Informationen zur Verfügung.